Erleben Sie aus der Sicht von Dozent*innen, welche Fragen sich auf dem Weg auftun und wie man mit den vielen auf dem Weg aufkommenden Herausforderungen umgehen kann. Der Kurs ist so aufgebaut, dass sich Input und passgenaue Aufgaben abwechseln. Abschließend sollten Sie einen guten Überblick zu Ihrem Lernmanagementsystem haben und sich mit den Funktionen von Online Klassenzimmern auskennen. Um diese Kompetenzen sinnvoll in Ihre digitale Unterrichtsgestaltung einzusetzen, kriegen Sie Tipps und Tricks an die Hand. Intern laufen die beiden Hauptprotagonisten aus dem E-Learning-Modul unter den Namen Kim Kanns und Erika Erklärts. Das Narrativ ist simpel: Kim Kanns kann seinen Unterricht nicht mehr wie gewohnt in Präsenz stattfinden lassen und hat somit viele Fragen.

Erika Erklärts hingegen hat schon einige Erfahrungen mit dem digitalen Unterrichten sammeln können und teilt diese nun mit Kim – und nun auch mit Ihnen.

Ein weiterer Dozent namens Martin Schmidt alias Martin Machts gibt zusätzlich detaillierten Einblick in Form eines Tagebuchs, wie er schrittweise den Weg geht, sein sonst üblicherweise in Präsenz stattfindendes Seminar zum Thema Diversity in die digitale Welt des Internets zu transferieren.

Wir haben uns dafür entschieden das Selbstlernmodul aus Sicht des Dozenten Kim Kanns aufzubauen, damit es den Lernenden leichter fällt sich mit dem Protagonisten zu identifizieren. Wir wollen motivieren, es Kim einfach gleich zu tun. Auch Erika Erklärts und Martin Machts sind keine Experten in der Konzeption und Durchführung von digitalen Lehr- und Lernszenarien. Aber genau das macht unserer Meinung auch den Charme des Selbstlernmoduls aus. Denn wir wollten kein Top-Down-Szenario, sondern eine Peer-Learning-Atmosphäre erschaffen, in der für eine Fehlertoleranz sensibilisiert wird. Es geht nicht darum, alles gleich perfekt zu machen. Vielmehr werben wir dafür, dass Dozierende zusammen mit den Lernenden das Experiment wagen, den Unterricht in den virtuellen Raum zu verlagern und dabei eine anregende Lernumgebung schaffen zu wollen. Denn neben den technischen Herausforderungen ist der letztere Punkt zur Didaktik von Online-Seminaren die wahre Kunst.

Bei Interesse melden Sie sich gerne bei uns. Wir ermöglichen Ihnen den Zugang und würden uns gleichzeitig über Ihr Feedback freuen. Daneben können Sie sich auch schon die Dokumentation und den Handlungsleitfaden anschauen (siehe unter Dokumente & Vorträge).